Veröffentlicht am Montag, 13. Januar 2014
 

Arbeitslehre

 

ArbeitslehreIn Arbeitslehre werden die Grundlagen zur Planung, Durchführung und Bewertung von Fertigungen unterrichtet. Dabei ist das Betätigungsfeld weit gefasst. Neben Arbeiten an herkömmlichen Werkstoffen wie Holz und Metall stehen auch Tätigkeiten im Gebiet des Garten- und Landschaftsbaus, der Elektrotechnik und des Heimwerkens auf dem Plan.

Ein größerer Abschnitt des Unterrichts ist der Vorbereitung auf das Berufsleben gewidmet. In der Zusammenarbeit mit anderen Fächern werden Unterlagen erarbeitet und Berufe erkundet. Mit Hilfe des Berufsinformationszentrums des Arbeitsamtes (BIZ) werden Perspektiven für die Schüler aufgezeigt.

In mehreren Schülerpraktika können sich die Jugendlichen in verschiedenen (Wunsch-)Berufen erproben. Hier können sie ihre Neigungen entwickeln und testen sowie ihre Vorstellungen zu ihrer beruflichen Zukunft überprüfen.

Mit einem neuen, bundesweiten Projekt in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit werden Jugendliche bei der Berufswahl, der Lehrstellensuche und in der Anfangsphase der Ausbildung unterstützt. Berufseinstiegsbegleiter helfen Schülerinnen und Schülern beim Übergang in eine Berufsausbildung und betreuen sie von der 8. Klasse an bis zum 1 Ausbildungsjahr. In diesem Rahmen besuchen sie regelmäßig die  FAB Crimmitschau  und werden an die Ausbildungsberufe herangeführt. So lernen die Schüler die Inhalte der Berufe kennen und haben die Möglichkeit abzuschätzen, ob ihnen der Berufszweig zusagt.

Die Teilnahme an diesem Projekt ist freiwillig. Für den Erfolg des Programms ist besonders die Unterstützung der Eltern erforderlich.

Arbeitslehre Arbeitslehre

Zugriffe: 3749